Mediaetat Bundesregierung

Mediaplus wird neue Agentur der Bundesregierung

Der Pitch des Bundespresseamts ist entschieden, und gewonnen hat die Mediaplus Group. Gemeinschaftlich kümmern sich Mediaplus Berlin und Köln künftig um die Beratung, strategische Mediaplanung, Einkauf und Umsetzung von crossmedialen Kampagnen.

Berlin / Köln, den 09.12.2021 — Es geht um nichts weniger als die Öffentlichkeitsarbeit der neuen Bundesregierung. Das Bundespresseamt (BPA) hat den Rahmenvertrag für die Media der Bundesregierung ausgeschrieben – und Mediaplus bekam den Zuschlag. Zur Disposition standen drei Lose. Mediaplus bewarb sich erfolgreich als Leadagentur für crossmediale Kampagnen (Los 1) und kümmert sich künftig um Beratung, strategische Mediaplanung, Mediaeinkauf und Kampagnenumsetzung für über 40 Bedarfsträger des Bundes, die der Rahmenvertrag umfasst. Das Konditionenmanagement für sämtliche Medien des Einkaufsetat – auch für die Lose 2 und 3 (digitale Medien und Personalplanung) – liegt gleichfalls in der Verantwortung von Mediaplus. 

Den Etat haben die beiden Agenturteams aus Berlin und Köln mit ihren jeweiligen Geschäftsführerinnen Elke Reibetanz und Esther Busch gemeinschaftlich in einem vollintegrierten Pitch gewonnen. Mit dem Planungs-, Technologie- und Datenangebot der gesamten Agenturgruppe im Rücken bilden Mediaplus Berlin und Köln nun auch die maßgeblichen Speerspitzen bei der Betreuung des Kunden. 

„Durch unser standortübergreifendes integriertes Leistungsangebot waren wir in der Lage, das qualitativ überzeugendste Konzept anzubieten. Das fiel bei der Etatvergabe ebenso ins Gewicht wie unser Beratungsansatz, mit dem wir großes Verständnis für gesellschaftspolitische Befindlichkeiten gezeigt haben“, erklärt Elke Reibetanz, Managing Partnerin Mediaplus Berlin. Im Tandem mit Esther Busch, Managing Partnerin Mediaplus Köln, übernimmt Reibetanz den Lead für den BPA-Etat.

„Dieser Etatgewinn liegt uns sehr am Herzen. Mediaberatung für das Bundespresseamt ist gerade in Pandemiezeiten und zum Regierungswechsel eine herausfordernde und wichtige Aufgabe, für die wir sehr gerne die Kräfte von zwei Standorten und zwei Geschäftsführerinnen im Lead bündeln“, sagt Esther Busch.

Florian Haller, CEO Serviceplan Group, erklärt: „Herzlichen Glückwunsch an die Kolleg:innen aus Berlin und Köln zu ihrer herausragenden Teamleistung. Media für die Bundesregierung ist einer der spannendsten Etats, den wir uns in diesem Jahr gesichert haben. Das bestätigt einmal mehr unser Konzept der unabhängigen integrierten Beratungsleistung aus dem Haus der Kommunikation.“

Weiterlesen Schließen

Download

Kontakt

Vera Günther

Vera Günther

Corporate Communications

+49 89 2050 1122