Deutscher Mediapreis 2021

Mediaplus ist Mediaagentur des Jahres
Deutscher Mediapreis 2021

Zum zweiten Mal in Folge! Mediaplus wird erneut Mediaagentur des Jahres beim Deutschen Mediapreis 2021

Mediaplus macht das Double: Die Jury des Deutschen Mediapreis 2021 hat Mediaplus erneut zur Mediaagentur des Jahres gekürt. Zum bereits zweiten Mal nach 2020! Drei weitere Trophäen gab es zudem in den Kategorien  Mediastrategie Regional, Mediaidee Audio und Mediaidee Print.

München, den 29. Juni 2021 — Welch fulminanter Abschluss des zu Ende gehenden Geschäftsjahres 2020/2021! Zum zweiten Mal in Folge nach 2020 wird die Mediaplus Group „Mediaagentur des Jahres“ beim Deutschen Mediapreis von werben & verkaufen. Gewinnen kann hier nur, wer von der Jury nominiert und gewählt wird. In die Bewertung fließen sowohl die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens als auch Kriterien wie Innovationskraft, Employer Branding, Mitarbeiterförderung und qualitative Weiterentwicklung ein. „Dass Mediaplus in den Recma-Rankings hervorragend abschneidet, überrascht längst nicht mehr. Auch im Pandemiejahr gewinnt die netzwerkunabhängige Agentur die Budgets etlicher großer Brands. Vor allem aber investiert sie stetig in Marktforschung und Weiterentwicklung der Mediastrategien, was letztlich die Branche voranbringt. Ein Beispiel ist der Green GRP, ein Modell für Berechnung und Ausgleich von CO2-Emmissionen von Kampagnen“, so die Begründung der Jury.  

Die besten Media-Strategien und -Ideen des vergangenen Jahres konkurrieren zudem in zwölf verschiedenen Kategorien um den seit mehr als zwei Jahrzehnten etablierten Award der deutschen Kommunikationsbranche. Auch hier steht Mediaplus gleich dreimal auf dem Treppchen. Den Preis für die beste „Mediastrategie Regional“ bekam die Agentur für die Kampagne „Unerwarteter Traumjob“ für die Nürnberger Versicherungen. Gemeinsam mit den Kollegen von Serviceplan, Saint Elmo's, hmmh und SP PR & Content war Mediaplus zudem erfolgreich in der Kategorie „Beste Mediaidee Audio“ für „Dark Side of Sugar“ für Action on Sugar. Auch der Preis für die „Beste Mediaidee Print“ ging an Mediaplus und Serviceplan, die zusammen die Kampagne „(F)altpapier“ für Penny konzipiert und umgesetzt haben. Mit insgesamt 48 Mediapreis-Trophäen ist die Agenturgruppe der erfolgreichste Teilnehmer in der Geschichte des Deutschen Mediapreis. 

„Wir sind überwältigt, dass wir nun zum zweiten Mal in Folge als beste Mediaagentur des Jahres ausgezeichnet wurden.  Zusammen mit den drei Awards für Mediastrategie und Mediaidee ist das eine fantastische Bestätigung für unsere Arbeit des vergangenen Jahres. Ich bedanke mich sehr herzlich bei all den Kolleginnen und Kollegen, die gerade in dem schwierigen Pandemiejahr mit so viel Engagement und Kreativität an neuartigen Mediaansätzen und Umsetzungen für unsere Kunden gearbeitet haben. Ich bin sehr stolz, dass wir neben einem sehr beachtlichen Neugeschäft auch mit sehr vielen innovativen Forschungsinitiativen und neuen Mediastrategieansätzen punkten konnten“, so Jochen Lenhard, Managing Partner Mediaplus.

 

Die Auszeichnungen:

Mediastrategie Regional: „Unerwarteter Traumjob“ für Nürnberger Versicherungen

Mediaidee Audio: „Dark Side of Sugar“ für Action on Sugar - (in Zusammenarbeit mit Serviceplan Berlin, Saint Elmo's Berlin / hmmh / Serviceplan PR & Content

Mediaidee Print: „(F)altpapier“ für Penny (in Zusammenarbeit mit Serviceplan)

 

Weitere Shortlist-Platzierungen

Mediastrategie National: „#nussmanmögen“ für Bahlsen - PiCK UP!

Mediaidee Markenerlebnis/Event: Die geheime Skulptur“ für Deutscher Kinderschutz Bund e.V. (in Zusammenarbeit mit Serviceplan, Saint Elmo's und Sunday Digital)

Mediaidee Non Profit: „Die geheime Skulptur“ für Deutscher Kinderschutz Bund e.V. (in Zusammenarbeit mit Serviceplan, Saint Elmo's und Sunday Digital)

Mediaidee Werbung im öffentlichen Raum: „Es scheint unmöglich. Bis du es machst“ für Hornbach (in Zusammenarbeit mit Plan.net)

Mediaidee Bewegtbild / linear: „Die GZSZ Rezept Challenge: TV und Instagram Live-Stream innovativ vernetzt!“ für Rügenwalder Mühle

Mediaidee Bewegtbild / linear: „Warsteiner sah, wer Warsteiner nicht sah!“ für Warsteiner (in Zusammenarbeit mit Mediascale / PREX)

Weiterlesen Schließen

Download

Kontakt

Vera Günther

Vera Günther

Corporate Communications

+49 89 2050 1122