De'Longhi Etat

De'Longhi
De'Longhi

Mediaplus gewinnt internationalen Mediaetat von De‘Longhi

De’Longhi vergibt seinen internationalen Mediaetat an Mediaplus. Zu den betreuten 30 Ländern gehören neben Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien und Russland auch der Mittlere Osten. Der Etatgewinn erstreckt sich neben De‘Longhi auch auf die Unternehmensmarken Kenwood und Braun. Die Agentur überzeugte durch ihre länderübergreifende integrierte Aufstellung und eine hohe Digitalkompetenz.

München, den 3. Februar 2020 — De‘Longhi hat eine neue globale Mediaagentur – und die heißt Mediaplus. Nach einem mehrstufigen und sechsmonatigen Auswahlverfahren hat der italienische Konzern seinen Mediaetat für insgesamt 30 Märkte in Europa und Middle East an Mediaplus vergeben. Für den globalen Pitch schickte Mediaplus, von seiner Mailänder Dependance ausgehend, das internationale Team um Matthias Brüll, Geschäftsführer Mediaplus International, ins Rennen. Die Agentur konnte sich hier in der letzten Ausschreibungsphase gegen drei weitere Wettbewerber durchsetzen.

Der Etat liegt im mittleren zweistelligen Millionenbereich und umfasst die Bereiche Strategie, Planung und Einkauf. Gefragt waren seitens De‘Longhi vor allen Dingen digital-strategische Kompetenz und eine planerische Konsistenz über alle Märkte. Darüber hinaus suchte die Gruppe nach einem konzeptionsstarken Partner zur Implementierung eines neuen Organisationsmodells, um 20 Prozent ihrer Mediaausgaben inhouse steuern zu können.

Fabio De'Longhi. CEO der De'Longhi Group, erklärt: „Media-Investitionen haben für unsere Gruppe einen großen Stellenwert. Deshalb haben wir eine Reihe von Initiativen gestartet, um die Effektivität bei der Erreichung unserer Geschäftsziele zu steigern. Dazu gehört auch die Erforschung und Eliminierung von ineffizienten Werbemaßnahmen. Unser Ziel ist, dadurch ein größeres Budget für die Mediaplanung bereitzustellen, um eine größere Sichtbarkeit zu erreichen. Die Auswahl eines Agenturpartners ist in diesem Zusammenhang für uns ein sehr wichtiges Puzzleteil. Mediaplus hat eine ähnliche Unternehmenskultur wie wir. Wir teilen mit der Agentur eine praxisnahe und datengetriebene Vision und Herangehensweise.“

Matthias Brüll sieht unter anderem die internationale Aufstellung der Agenturgruppe als entscheidenden Faktor für den Pitchgewinn. „Mit insgesamt drei Marken und 30 Märkten stellt De‘Longhi vielfältige und je nach Markt völlig unterschiedliche Herausforderungen an Mediaplanung und Strategie. Unsere internationale Ausrichtung mit eigenen Dependancen in jedem der betreuten Länder und unsere Einbettung in die jeweiligen Häuser der Kommunikation, verschafft Mediaplus einen Vorteil gegenüber Wettbewerbern, die zur Umsetzung auf Partneragenturen zurückgreifen müssen.“ Gepunktet habe Mediaplus aber auch als inhabergeführter Independent, so Matthias Brüll: „Wir haben De‘Longhi ein maßgeschneidertes integriertes Modell in Kombination mit einer zukunftsweisenden Mediastrategie präsentiert.“

De‘Longhi hat seinen Hauptsitz in Treviso. Der Marktführer für Espressomaschinen vertreibt seine Produkte in 33 Ländern auf der ganzen Welt. Die De‘Longhi-Tochter Kenwood sowie die Marke Braun, deren Lizenzrechte De‘Longhi 2012 in den Bere­ichen Küchen­kleingeräte sowie Bügel– und aus­gewählte Haushalt­se­lek­trogeräte erworben hat, gehören gleichfalls zum Mandat von Mediaplus.

Deutschland ist die größte Auslandstochter von De'Longhi. Die Betreuung der Mediaaktivitäten übernimmt hierzulande Mediaplus Köln unter der Federführung von Geschäftsführerin und Partnerin Esther Busch. Buschs Team arbeitet dabei Hand in Hand mit den anderen Mediaplus-Standorten, die in dem De’Longhi-Etat involviert sind.

Die Mediaplus Gruppe ist bereits in folgenden Ländern außerhalb Deutschlands vertreten: Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Schweiz, Schweden, Spanien, Türkei, U.A.E., USA sowie in allen relevanten osteuropäischen Märkten. 

Weiterlesen Schließen

Download

Kontakt

Vera Günther

Vera Günther

Corporate Communications

+49 89 2050 1122