Globaler Kreativchef Mediaplus

xxx

Mediaplus Group holt Maximilian Schöngen als Global Creative Lead

Media und Kreation sind im House of Communication untrennbar verknüpft. Die Mediaplus Group gibt sich deshalb erstmals einen Kreativchef mit internationaler Ausrichtung. Globale Pitches und Kampagnen kreativ und strategisch zu begleiten und die Media auf ein neues innovatives Level zu heben, soll Aufgabe des neuen Global Creative Lead Maximilian Schöngen sein.

München, den 20.06.2022 — Maximilian Schöngen wird weltweiter Kreativchef der Mediaplus Group. In der erstmals geschaffenen Position berichtet Schöngen an Matthias Brüll, CEO der Mediaplus Group, und Alexander Schill, globaler CCO der Serviceplan Holding. Der 35-Jährige ist bereits seit 2014 kreativer Part der Serviceplan Holding. Als Global Creative Strategist und Mitglied des Creative Boards hat er große Kampagnen-Highlights und Pitches der Gruppe begleitet und zahlreiche Awards gewonnen.  

Matthias Brüll erklärt: „Media muss immer auch strategisch und kreativ gedacht werden. Bei Mediaplus haben wir deshalb schon seit Jahren eigene Ressourcen für Kreation und Award Management geschaffen. Dass wir an Pitches und Kampagnen immer auch etwas anders herangehen als andere, macht unsere Agentur unique und hat uns bereits in der Vergangenheit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen verschafft. Mit der Berufung von Maximilian Schöngen als Global Creative Lead bei Mediaplus schaffen wir nicht nur ein absolutes Novum in der Mediaagenturen-Landschaft, wir stärken die Synergien unseres Agenturmodells nun auch auf globaler Ebene.“

Media mit Kreation noch enger zu verzahnen, globale Pitches und Kampagnen inspirativ und strategisch zu begleiten, soll einer der Schwerpunkte des neuen Mediaplus-Kreativchefs sein, der beide Disziplinen schon seit mehr als 8 Jahren im House of Communication als Vordenker begleitet. Nach Bachelor und Master in Strategic Management, Business Statistics und International Business in Oxford und Grenoble ging Schöngen zunächst zu Kempertrautmann (heute Thjink), bevor er 2014 als Creative Strategist zum Serviceplan Innovationsteam wechselte. 2016 holte ihn Alexander Schill ins neu formierte Global Creative Board. Auf Holdingebene angesiedelt kümmert sich das Creative Board um länderübergreifende integrierte Mandate aller Agenturen aus dem House of Communication.

 „Das klassische Silo-Denken Media versus Kreation haben wir durch die integrierte Zusammenarbeit im House of Communication längst aufgehoben. Mit der Berufung von Max als obersten Kreativen der Mediaplus Group heben wir diese Zusammenarbeit nun auf ein noch höheres Level.  Max ist die Idealbesetzung. Er passt in keine Schublade, und durch seine langjährige Zusammenarbeit mit all unseren internationalen Standorten und Disziplinen ist er sehr gut vernetzt und prädestiniert für diesen Job“, so Alexander Schill.

Bei Mediaplus kann Schöngen bereits auf ein bewährtes Team setzen. Die Agentur verfügt neben seinem erfolgreichen Creative & Award Team auch über das sogenannte BÄM-Kollektiv. Die kreative Einsatztruppe unterstützt Kolleg:innen aus allen Agenturbereichen, aus Mediamixes mediale Inspiration zu schaffen. Unter der Federführung des neuen Kreativchefs soll das BÄM-Kollektiv erweitert und global ausgerollt werden. Schöngens Appell:

„Gute Kreation muss schlau gedacht sein, damit sie den gewünschten Impact hat. Verfolgt man keine Strategie, kein tieferes Ziel, wenn es also einfach nur hübsch ist, ist es Kunst und keine Kommunikation. Aber wir wollen am Ende des Tages Produkte verkaufen und Marken inszenieren. Umgekehrt gilt: Wer Media lediglich in Dimensionen von GRP und Nettoreichweite plant, erreicht die Leute nur im Kopf und nicht im Herzen. Beide Disziplinen müssen deshalb immer sowohl strategisch als auch kreativ gedacht werden. Unser Gründer Dr. Peter Haller hat vor 52 Jahren gesagt: ,In Zukunft entscheidet das Gesamt-Konzept‘. Das gilt immer noch und ganz besonders für die Zukunft, die wir aktuell gestalten.“

Weiterlesen Schließen

Download

Pressekontakt

Vera Günther

Vera Günther

Corporate Communications

+49 89 2050 1122